Größtmögliche Privatheit
Ein Bäderstudio bei dem kein Bad von außen ersichtlich ist, ist bestimmt nicht alltäglich. Das Empfangsgeschoss mit Blick auf einen Steingarten und die begleitete Führung in die Ausstellungsbereiche im Ober- bzw. Untergeschoß unterstreichen die Exklusivität der ausgestellten Produkte.

Handwerk / Baustoff aus der Region

Sämtliche Oberflächenmaterialien an Wand und Boden werden vom Auftraggeber verbaut und verkauft. Als Beispiel sei der Rauriser Marmor erwähnt, der in den verschiedensten Varianten im Gebäude zu finden ist.

Tageslichtanteil optimiert

Hell, jedoch blendfrei, waren die zu erfüllenden Bedingungen für einen Ausstellungsraum mit integrierten Arbeitsplätzen.

Optimierte Raumakustik und Schutz von Umgebungslärm

Die mit Grundwasser gespeiste Heiz- und Kühldecke erfüllt zusätzlich noch den notwenigen Schallschutz, um die Raumakustik zu optimieren. So konnten die im Geschäft zum Verkauf stehenden Produkte ohne Probleme großzügig an Wand und Boden verbaut werden, um den Kunden spontan einen Eindruck der Produkte zu vermitteln.

Back to Top